Navigation

Anmeldebereich

Anmelden / Registrieren

Sie haben bereits Zugangsdaten?

Inhaltsbereich

Informationen und Downloads

Hintergründe

Was ist das E-Government Gesetz?

Das E-Government-Gesetz ist die Antwort auf die Herausforderungen des digitalen Wandels. Es schafft die grundlegenden Voraussetzungen für einfachere, nutzerfreundlichere und effizientere elektronische Verwaltungsdienste in Nordrhein-Westfalen.
Zugleich wird sich das Verhältnis zwischen Bürgerinnen und Bürgern und Verwaltung dadurch deutlich ändern. Denn mit dem Gesetz wird die Modernisierung der Verwaltungsstrukturen gefördert und eine zeitgemäße Basis für das Verwaltungshandeln geschaffen.

Wie funktionierte das Online-Beteiligungsverfahren zur Erarbeitung des Gesetzes?

Sie als interessierte Bürgerinnen und Bürger erhielten durch die Onlinebeteiligung die Möglichkeit, sich am Entwicklungsprozess des Gesetzes zu beteiligen. Im Zeitraum von 29. Juni bis zum 31. August konnten Sie online einzelne Aspekte des Gesetzentwurfs kommentieren und bewerten. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit, sich mittels einer Stellungnahme zum gesamten Gesetzestext zu äußern. Die Form einer übergreifenden Stellungnahme ist insbesondere geeignet für Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden.

Welchen Mehrwert bringen uns Ihre Hinweise zum Gesetz?

Das E-Government Gesetz legt die grundlegenden Rahmenbedingungen für die Gestaltung der digitalen Zukunft der Verwaltung in Nordrhein-Westfalen fest. Ihre Anregungen und Hinweise haben maßgeblich dazu beigetragen, die Informationsbasis der Landesregierung zu erweitern und die inhaltliche Qualität des E-Government Gesetzes zu erhöhen.

Ablauf der Online-Konsultation

Die Online-Beteiligung lief vom 29. Juni bis zum 31. August 2015. Nach Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens legt eine ausführliche Dokumentation begründet dar, welche Anregungen berücksichtigt wurden und welche nicht.